Katrin Loy: Autoren Galerie 1 München

Katrin Loy: Autoren Galerie 1 München

www.ArtPal.com/katrinloy

Ich bin Absolventin der Kunstakademie Düsseldorf und Meisterschülerin von Prof. Jannis Kounellis und lebe und arbeite seit 2002 in München.
In meiner künstlerischen Arbeit steht das Wesen und die Seele des Menschen im Mittelpunkt, sein Ringen um eine Vision, seine Utopien und Abgründe, seine Konfrontation mit dem Selbst und die Begegnung mit dem Anderen. Sie entsteht sowohl aus spontan auftauchenden inneren Bildern als auch aufgrund von Ideen über die psychischen und intuitiven Funktionen des Menschen und über sein archaisches Trieberleben.
Zudem speist sie sich aus einem Zustand des Geistes und der Emotionen, in dem das Bewusstsein auf dem schmalen Grad zwischen Bewusstem und Unbewusstem wandelt, wobei sich so etwas wie ein innerer Mythos offenbart, der in Form der künstlerischen Arbeit seine Spuren hinterlässt. Dieser Prozess findet statt in der Hoffnung, dass diese so sichtbar gewordenen Spuren auch den Anderen berühren oder gar infizieren, im Idealfall eine Form der Infektion, die den Betrachter in den eigenen inneren Mythos eintauchen lässt.
Ich arbeite fotographisch mit der Überlagerung von Bildern und/oder digitaler Bildbearbeitung. Sowohl die Überlagerung als auch die digitale Verfremdung von Bildern spielt in meiner fotographischen Arbeit eine maßgebliche Rolle, da es mir nicht um die Abbildung der vorgefundenen Realität geht, sondern um die durch assoziative Überlagerung bzw. Verfremdung der ursprünglichen fotographischen Abbildung entstehenden neuen Bildgebung.
Man könnte sich fragen: Entspricht die Form, in der wir die Welt sinnlich wahrnehmend, denkend, fühlend und intuitiv erspürend erfassen tatsächlich einer Zusammensetzung aus einer Wahrnehmung der Realität und assoziativ-projektiver Phantasie? Und was genau daran entspricht der Realität und was der Phantasie? Und was genau ist Realität und was ist Phantasie? Letztlich ist alles eine Frage des Bewusstseins...somit ist es vermutlich sowohl beides als auch keines von beiden und zugleich ist es weder beides noch keines von beiden...ein PARADOXON...
das Leben ist nur ein Traum eines höheren ERWACHENS...

Lebenslauf

Tel.: 0178 6994588
E-Mail: katrin.loy@web.de

1969 geboren in Göppingen
1991- 2001 Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf,
Meisterschülerin bei Prof. Jannis Kounellis
2005- 2007 Aufbaustudium für Bildnerisches Gestalten und Therapie an der
Kunstakademie München
2008- 2018 Weiterbildung an der Akademie für Psychoanalyse München

Einzelausstellungen (Auswahl)

2016 "Momentum", Galerieraum Robert Blume, München
2017 "Person und Traum", Kunsttreff Quiddezentrum, München
2017 "Traumfragmente", Autoren Galerie 1, München
2018 "Traumfragmente II", Autoren Galerie 1, München
2019 "Traumfragmente III", Autoren Galerie 1, München
2020 "Traumbilder – Das Leben ein Traum", werkstatt-galerie,
München
2021 "Dream Images - Life is a Dream", Fusion Art Gallery Palm
Spring, CA
2021 Winner of the "Collector es Vision International Art Award",
Contemporary Art Curator Magazine

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2015 "Herbsttagung der DPV", Bad Homburg
2016 "Künstlerinnen treffen Hildegunde", Meerbusch
2017/18/19/20 "Bilder, Briefe, Noten"/ "With Kind Regards", Autoren
Galerie 1, München
2020 "Sir John Hurt & Sworders Art Price, Thurning, UK
2020 Paris Photo Price "State of the World"
2020 "Milano Photo Awards", M.A.D.S., Milano
2020 "Figurative/ Portrait", Contemporary Art Gallery Online
2021 "Infinite Dreams", Contemporary Art Curator Magazine
2021 "Emergence 2", the Glasgow Gallery of Photography
2021 "Women in Art", Las Laguna Art Gallery, Laguna Beach, CA
2021 "VRAF 2021 / Virtual Art Fair", Contemporary Art Station, UK
2021 "VAA Online Spring Expo", Visual Artists Association, UK
2021 "The Tokyo Art Exhibition", Contemporary Art Station, Japan
2021 "River of Dreams", Contemporary Art Curator Magazine




Projektion-Verkörperung-Inszenierung



Spuren der Erinnerung



Abstrakte Figuration und Achtsamkeit



Mythos und Archetyp



Traumbilder - Das Leben ein Traum